Sterne funkeln für jeden

Sterne funkeln für jeden!

Alle Kinder in Sonderschulen und behinderte Kinder sollten die Chance bekommen, den Sternenhimmel mit Hilfe eines Teleskops zu bewundern. Das ist der Ausgangspunkt von der Arbeitsgruppe Fernrohrbau (“Werkgroep Kijkerbouw”) der Volkssternwarte “Armand Pien” in Gent nach einer Idee von Jean-Pierre Grootaerd und Harrie Rutten.

Sonderschulen und Heime für Kinder mit einer Behinderung können mittels Sponsoring ein schönes Teleskop für einen symbolischen Preis erwerben. Es geht dabei um einen Refraktor 80/900, wie abgebildet. Das Teleskop wird mit einem Bausatz für eine einfache Selbstbaumontierung geliefert.

Jede interessierte Schule oder jedes Heim innerhalb der oben genannten Zielgruppe aus Belgien, Deutschland und den Niederlanden, kann eine teilnehmende Volkssternwarte ihrer Umgebung oder einen Astronomieverein kontaktieren. Diese kann der Schule oder dem Heim mit dem Bau und der Benutzung des Teleskops behilflich sein. Der Preis des kompletten Teleskops (Optiktubus, Sucher, Zenitprisma, zwei Okulare und Montierung) kostet nur €100.

Diese besondere Aktion ist möglich Dank Sponsoring der Fa. BRESSER (Deutschland), die den Optiktubus mit Okularen, Sucher und Zenitprisma liefert, CNC Houttechniek (Arcen – Niederlande) für die Holzarbeiten und AST Optics Astromarket, die bei jedem Teleskop ein USB-Okular (Webcam) schenkt.

Das Projekt wird möglich in Zusammenarbeit mit der VVS für Flandern,Alle flämischen öffentliche Sternwarten, KNVWS für die Niederlande, ESERO, Planetarium Brüssel, ESA und Euro Space Society.

Extra Unterstützung kommt auch von Frank Deboosere, Bruno Ernst, Dirk Frimout, Alexander Gerst, André Kuipers, Govert Schilling Frank De Winne...
Weitere Informationen gibt es bei den Projektleitern Jean-Pierre Grootaerd und Harrie Rutten: kijkerbouw@ugent.be.